MARTIN HÖHN

Lebensstationen in Therapie & Pädagogik

Martin Höhn

Schon während des Musikstudiums entdeckte ich Taketina. Der therapeutische Aspekt interessierte mich bald ebenso sehr wie der musikalische, was mich dazu veranlasste meine Arbeit vermehrt im therapeutischen Umfeld anzubieten.

 

Besonders geprägt hat mich die Arbeit mit Wolf Büntig an der ZIST Akademie für Psychotherapie, die Taketina Gruppen an den Heiligenfeld Kliniken und meine derzeitige Tätigkeit an der psychosomatischen Privatklinik Bad Grönenbach.

 

Parallel dazu begann ich die Ausbildung in Focusing, damals noch am DAF Würzburg. Diesen Weg verfolgte ich dann konsequent weiter. Focusing ist mein therapeutischer Boden und - neben der Musik - die Grundlage meiner Selbständigkeit geworden.

 

Ich bin sehr dankbar heute im DFI Focusing Ausbildungen zu leiten, beratend und therapeutisch tätig zu sein und gleichzeitig die musikalischen und menschlichen Rhythmen immer tiefer erforschen zu können.

 

Einer der wichtigsten Lehrer bezüglich Rhythmus als Lebenskraft, war mein Herzinfarkt ende 2021, der mich viel über die Fragilität des Lebens, die Kraft der Pulsation und die Essenz therapeutischer Arbeit gelehrt hat.

 

Meinen Weg vom Pädagogen zum Therapeuten empfinde ich als stimmig, die Eröffnung der Freiraumpraxis für Focusing in Isny, als logischen nächsten Schritt.

 

 


Derzeitige Tätigkeiten

Kreativtherapeut an der psychosomatischen Privatklinik Bad Grönenbach (Focusing und Rhythmustherapie)

Focusing-Einzelbegleitung in der Freiraumpraxis Isny

Lehrender am Deutschen Focusing Institut (DFI)

Begleitung von Ausbildungsgruppen der ZIST-Akademie für Psychotherapie

Offene Taketina-Seminare


 

 

Ausbildung

Ausbildung in FOCUSINGTHERAPIE (DAF/DFI)

Focusing-Einzelbegleitung in eigener Praxis und in der klinischen Psychosomatik 

Ausbilder am Deutschen Focusing Institut (DFI)

 

Ausbildung zum TAKETINA-Rhythmuspädagogen.

Mitarbeiter der Heiligenfeld-Kliniken Bad Kissingen (Rhythmustherapie)

Offene Workshops (Rhythmus intensiv und Selbsterfahrung), u. a. Benediktushof, St. 

   Arbogast, Hochschule für Musik Würzburg, Musikschule der Hofer Symphoniker, pädagogische

   Hochschule Feldkirch, uvm.

Begleitung von Ausbildungsgruppen der ZIST-Akademie für Psychotherapie bei Dr. Wolf

          Büntig (bis zu seinem Tod 2021)

 

Studium der MUSIKPÄDAGOGIK (EMP & Gitarre) an der HfM Würzburg (Diplom).

Fachbereichsleitung Elementare Musikpädagogik an der Jugendmusikschule Külsheim

Lehrtätigkeit Gitarre und EMP privat und an Musikschulen

Dozent an der pädagogischen Hochschule Feldkirch

 

 

 

Wichtige Lehrer:innen

Klaus Renn (Focusing)

Dr. Johannes Wiltschko (Focusing)

Dr. Wolf Büntig (*17.09.1937 - +14.08.2021) (potentialorientierte Psychotherapie)

Reinhard Flatischler (Taketina)

Cornelia Jecklin (Taketina)

Prof. Barbara Metzger (Elementare Musikpädagogik)

Clemer Andreotti, Johannes Tappert, Roland Eckert, Dirk Denzer, Richard Ludwig (Gitarre)

und viele andere!