Taketina & Landart

 

Lebensqualität durch Rhythmus und Natur

 

 

 

In einer Zeit, die von multimedialer Information und virtuellen Welten geprägt ist, kann es sehr wohltuend sein, die Aufmerksamkeit auf das zu richten, was uns unmittelbar umgibt. Dieses Seminar verbindet die rhythmische Körperbewusstseinsarbeit TaKeTiNa mit Wahrnehmungsübungen in der Natur. Differenzierte Wahrnehmung der äußeren Natur, wechselt ab mit rhythmischen Reisen, die nach innen führen.

 

 

 

Angeleitete Wahrnehmungsschulung und Landartübungen mit Naturmaterialien, ermöglichen den Schritt vom Eindruck zum Ausdruck und regen unser kreatives Potential an. Lernen Sie die Schönheit der Natur mit anderen Augen zu sehen und erleben Sie, wie sich bestimmte Orte, durch unser gestalterisches Eingreifen verändern.

 

 

 

Vom Eindruck zum inneren Erleben führt uns der Rhythmus im TaKeTiNa. Mit Schrittmustern, Klatschen und Stimme, begleitet von archaischen Instrumenten, entsteht ein rhythmisches Feld. Getragen durch die Gruppe, können wir hier unseren eigenen Rhythmus von Aktivität und Ruhe finden und bei uns selbst ankommen.

 

 

 

Naturerleben, entdecken der eigenen Kreativität, innerer und äußerer Rhythmus, sorgen für einen Kurzurlaub, der es ermöglicht, den alltäglichen Herausforderungen mit mehr Gelassenheit zu begegnen.

 

 

 

Es sind keine Vorkenntnisse erforderlich, das Seminar ist für alle offen, die am Thema Interessiert sind.

 

 

 

Kursleiter:

 

Siegfried Renz, Dozent für Landart und Wahrnehmungsschulung, TaKeTiNa-Rhythmuspädagoge, studierte Bildhauerei (Diplom) und ist Flamenco-Gitarrist

 

 

 

Martin Höhn, Musiklehrer für Gitarre und Elementare Musikpädagogik (Diplom), TaKeTiNa-Rhythmuspädagoge, Weiterbildung in Focusing