Taketina

Als Selbsterfahrung und in der Therapie

 

 

Therapie bedeutet Heilung. Nicht nur tiefe Verletzungen bedürfen Heilung, auch kleine seelische Wunden können zu Lebenskonzepten führen, die uns nicht gut tun. Selbstansprüche und Vorstellungen wie wir sein sollten (um akzeptiert und geliebt zu werden), behindern das Fühlen dessen, was wir eigentlich bräuchten. So übergehen wir oft unsere Bedürfnisse um im Alltag zu funktionieren, keine Fehler zu machen, mehr zu leisten, schneller zu sein. Solche Gedankenmuster, werden zu Körpermustern, die auf dauer zu Überlastungsdepression (Burnout), oder psychosomatischen Symptomen führen können.

 

Wie reagieren wir auf Fehler? Was bringt uns aus dem Rhythmus und was trägt dann weiter? Im Taketina können wir unsere inneren Strukturen geschützt und spielerisch erkennen, beobachten und mit der Zeit verändern.

An der psychosomatischen Privatklinik Bad Grönenbach machen die Patient*innen immer wieder Erfahrungen wie, den Ausstieg aus Gedankenschleifen und Stress, körperliche Entspannung, Erkenntnisse über- und Veränderung destruktiver Verhaltensweisen, ein sanfterer Umgang mit sich selbst und nicht zuletzt Freude am gemeinsamen Musizieren und Getragesein in der Gruppe.

 

Aber auch die Teilnehmer*innen unserer offenen Workshops finden in der freilassenden, von Musik und Stille geprägten Atmosphäre immerwieder zurück zur inneren Ruhe und zum eigenen Lebensrhythmus. Taketina ist "Meditation in Bewegung" - ein Einschwingen auf das, was uns gut tut.