FOCUSING

TaKeTiNa und Focusing mit Martin Höhn www.pulsdeslebens.de
Foto: Gisela Farenholtz

Was ist Focusing?

"Die Zeit in der man mit etwas ist, das man körperlich spürt, ohne schon zu wissen, was es ist."

...so beschreibt Gene Gendlin, der Begründer des Focusing seine Arbeit.

Für mich ist Focusing die Brücke zwischen dem logischen Denken in Worten und dem, was körperlich wahrnehmbar ist und noch keine Worte hat - dem "Bauchgefühl". Es ist eine Methode, um bewusst mit dem körperlichen Wissen um den Lebensprozess in Kontakt zu gehen, der immer in Richtung Lebendigkeit und Gesundheit geht. Ein sich "Er-innern" an das, was losgelassen und was gelebt werden möchte.Sich auf Körperempfindungen zu „focussieren“ bewirkt oft lebendigere Problemlösungen als sie
durch nachdenken möglich gewesen wären.

Focusing - Begleitung in Isny

Im Rahmen meiner Ausbildung in Focusing-Therapie, unterstütze ich Sie gerne begleitend

 

- bei persönlichen oder beruflichen Problemen

- zur Entscheidungsfindung

- zur Stressreduzierung

- zur persönlichen Weiterentwicklung

- um sich selbst besser kennenzulernen

- beim Umgang mit schwierigen Situationen

 

 

Gendlin selbst verstand Focusing als Methode zur "Selbsthilfe bei der Lösung persönlicher Probleme". Focusing kann also jeder für sich alleine ausüben. Gleichzeitig werden oft tieferliegende Schichten berührt, wenn wir von jemandem begleitet werden, der uns im Prozess "auf dem Weg" hält.In der Focusing-Begleitung bekommen Sie Unterstützung um Ihren eigenen, inneren Berater zu finden.

 

 

 

Mein Weg mit Focusing

Focusing begleitet mich nun schon seit einigen Jahren. Nach dem Abschluß der TaKeTiNa-Ausbildung war mein Interesse am begleiten innerer Prozesse geweckt. Mit Focusing fand ich die für mich stimmige Methode und in Klaus Renn und Johannes Wiltschko die richtigen Lehrer. Ich merkte sofort, dass Focusing keine abstrakt konstruierte Methode ist, sondern etwas, das ich schon immer mehr oder weniger bewusst, für mich getan hatte. Das wahrnehmen von etwas, was sich an der Grenze zwischen Körperempfindung und Gefühl abspielt, hatte plötzlich einen Namen.

Seit dem habe ich Focusing beständig weiterverfolgt, sowohl in der fortlaufenden Ausbildung zum Focusing-Therapeuten, als auch für mich selbst. Auch die Verbindung meiner beiden Leidenschaften TaKeTiNa und Focusing ist auf der Focusing-Sommerschule schon zweimal erfolgreich gelungen.

Nun möchte ich das Gelernte und Erfahrene auch mit Ihnen teilen und freue mich wenn Sie, bei Interesse, Kontakt mit mir aufnehmen.


"Das merkwürdige Paradox ist:
Wenn ich mich akzeptiere, so wie ich bin,
dann kann ich mich verändern"

(Carl Rogers)

 

 

"Let it be"

(Paul Mc Cartney)


Weitere Informationen zu Focusing unter www.daf-focusing.de


Buchempfehlung

Focusing, Magische Momente der Veränderung von Klaus Renn auf www.pulsdeslebens.de Mvon Martin Höhn

Focusing bezeichnet den Prozess, durch Beobachtung und Erspüren von körperlichen Empfindungen persönlichen Problemen auf den Grund zu gehen und zu verarbeiten. Basierend auf jahrelanger Praxiserfahrung erklärt Klaus Renn, der bekannteste Focusing-Therapeut im deutschsprachigen Raum, die Grundlagen dieses psychotherapeutischen Verfahrens. Er führt in die Umsetzung in der therapeutischen und beratenden Anwendung ein, veranschaulicht dies durch zahlreiche Fallbeispiele und macht sie durch Übungen und konkrete Interventionsvorschläge nachvollzieh- und anwendbar. Ein hilfreiches Buch für alle, die Focusing in ihrer Arbeit anwenden wollen.